Download Aneignung neuer Kommunikationstechnologien in sozialen by Thilo Pape PDF

By Thilo Pape

ISBN-10: 3531161334

ISBN-13: 9783531161334

Das Mobiltelefon nimmt heute einen zentralen Platz in der alltäglichen Kommunikation ein und entwickelt sich in seiner shape und seinen Nutzungsmöglichkeiten fortwährend weiter. Dabei gehen neue Anwendungen häufig nicht von den Entwicklungslabors der Hersteller aus, sondern werden aus dem Alltag der Nutzer heraus geboren. Welche Innovationen setzen sich aber durch und welche Nutzer geben dabei den Ton an? Thilo von Pape sucht zunächst in bekannten Ansätzen der Diffusionstheorie und der Mediennutzungsforschung nach Antworten auf diese Fragen. Eine Kombination der Ansätze mit sozialer Netzwerkanalyse erlaubt im empirischen Teil einen detaillierten Einblick in die Aneignung des Mobiltelefons unter Jugendlichen.

Show description

Read or Download Aneignung neuer Kommunikationstechnologien in sozialen Netzwerken: Am Beispiel des Mobiltelefons unter Jugendlichen PDF

Best german_11 books

Das Recht der Hochschulmedizin

Die Schrift stellt das Recht der Hochschulmedizin in seiner Gesamtheit dar. Sie gliedert sich in drei Teile. Der erste Teil befasst sich mit den Grundlagen und umschreibt den Begriff, die Aufgaben, die Entwicklung und das Verfassungsrecht als Ordnungsrahmen der Hochschulmedizin. Der zweite Teil behandelt die service provider der Hochschulmedizin im engeren Sinne, die Rechtsform und Organe des Universitätsklinikums und der medizinischen Fakultät sowie das Zusammenwirken von Fachbereich und Klinikum.

Additional info for Aneignung neuer Kommunikationstechnologien in sozialen Netzwerken: Am Beispiel des Mobiltelefons unter Jugendlichen

Example text

2005; Holak, 1988; Holak & Lehmann, 1990; Tornatzky & Klein, 1982; V. , 2003) (vgl. 3). Die Ergebnisse fanden jedoch kaum Nachhall, und zwar vermutlich aus dem einfachen Grund, dass sie nicht auf die heutigen bivariaten Generalisierungen der Diffusionstheorie anzuwenden waren. Bessere empirische Instrumente werden aber auch innerhalb der bestehenden Forschungsfragen und Generalsierungen der Diffusionstheorie benötigt. Insbesondere standardisierte Skalen, die für die grundlegenden Konstrukte wie Attribute von Innovationen oder Nutzern anzuwenden wären, fehlen noch immer.

5), eben als einen Kommunikationsprozess. Zwar konnten große Teile der bestehenden Generalisierungen nicht systematisch einem theoretischen Konzept zugeführt werden (E. Katz, 1999; Schenk, 2002). Theoretische Anknüpfungs- und Entwicklungsmöglichkeiten waren aber dennoch damit geschaffen. Seinen Diffusionsbegriff lehnte Rogers an das „S-M-C-R-E“-Modell von Lasswell („Source“ [Quelle] =>“Message“ [Botschaft] =>“Channel“ [Kanal] =>“Receiver“ [Empfänger] =>“Effects“ [Wirkungen]) (Lasswell, 1948; Rogers & Shoemaker, 1971, S.

Die so gewonnenen Befunde zu den verschiedenen bivariaten Generalisierungen werden gesammelt in einem „Aussagen-Inventar“ („propositional inventory“). Für jede Generalisierung wird dabei aufgelistet, wie viele Studien sie mit ihren Befunden unterstützen und wie viele dagegen sprechen. Der Katalog im Anhang der zweiten Auflage von „Diffusion of Innovations“ umfasst 103 Generalisierungen, von denen manche bereits auf über 200 Referenzstudien verweisen können (Rogers & Shoemaker, 1971, S. 346-385).

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 22 votes
Posted In CategoriesGerman 11